Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Matratze NATURAL BASIC 4, 100% Natur-Latex-Matratze von Dormiente Matratze NATURAL BASIC 4, 100% Natur-Latex-Matratze von Dormiente
  • Dormiente Latex-Matratze Natural Basic 4
  • verschiedene Maße lieferbar
ab 782,00 € *

NATURLATEXMATRATZEN Dormiente - NATÜRLICHES VERTRAUEN UND HANDWERKLICHE KUNST

Heilpraktikerin Heike Schaefers -  Bereich Physiotherapie - über die richtige Matratze“ das „richtige Lattenrost“ und das „richtige Kopfkissen“

Orthopädisch richtiges Liegen - Tipps für den gesunden Schlaf

Rückenschmerzen plagen viele meiner Patienten,  die sich Linderung von mir als Physiotherapeutin und Heilpraktikerin (sektoral) in meiner Praxis mit ganzheitlichem Ansatz erhoffen.  In einem intensiven Anamnesegespräch mit der daraus genau auf den Patienten abgestimmten Therapie,  wird auch der Blick auf die Lebenswelt in Bezug auf sein Arbeitsleben, seine Freizeitaktivitäten, Gewohnheiten und nicht zu Letzt auf die Schlafgewohnheiten  des Patienten gerichtet.
Wer schlecht einschläft, nachts häufig aufwacht, sich unruhig dreht, wacht meistens am Morgen verspannt und wenig erholt auf. Die „richtige Matratze“ das „richtige Lattenrost“ und auch das „richtige Kopfkissen“ können helfen, die Beschwerden dauerhaft zu lindern. Das übliche Kopfkissen in 80 x 80 cm kann nicht als ideale Kopfstütze im Schlaf betrachtet werden. Die Schulter liegt mit auf dem Kissen und der Nacken-Schulterbereich ist nicht ausreichend gestützt. Schmerzen und Verspannungen können die Folgen sein.

Patienten, die beim Aufwachen über Nackenschmerzen oder Verspannungen berichten, könnten ein ergonomisch geformtes Nackenstützkissen ausprobieren. Dabei  sollte  auf Flexibilität und ausreichende Stabilität geachtet werden. Dabei ist das Material eines Kissens ausschlaggebend.  Mit der Hilfe von Schlafexperten und  Therapeuten, sollte es gelingen, die für den Patienten beste Wahl zu treffen und dauerhaft Beschwerden zu lindern. Unabdingbar dabei ist Probeliegen, Probeliegen, Probeliegen!

Für die Wahl der für Ihren Körper und Ihre Schlafbedürfnisse passgenauen Matratze ist wichtig Ihre genauen Schlafgohnheiten und Vorlieben zu kennen. Entscheidend sind Material und Härtegrad. Ob ihr Favorit eine Federkern-, eine Latex- oder eine Kaltschaumatratze wird, hängt ebenfalls von einigen Faktoren ab, die Sie  am besten mit dem Therapeuten und Schlafexperten abstimmen.

Zur Person:
Heike Schaefers lebt und arbeitet seit 1994 als Physiotherapeutin, Heilpraktikerin (sektoral, Bereich Physiotherapie), Staatl. anerkannte Krankengymnastin, Hypnotherapeutin, Dipl. Sozialpädagogin mit eigener Praxis in Münster.
Ihr ganzheitliche Ansatz stützt sich u.a. auf Fortbildungen im Bereich der Osteopathische Techniken, Craniosacrale Therapie, Viscerale Therapie, Manuelle Therapie, Energiearbeit, Energie-Massagen, Lymphdrainage, Neurologie (PNF), Hatha-Yoga, Dipl. 2003 (5-jährige Ausbildung), Shiatsu, Dipl. 2007 (7-jährige Ausbildung) Heilzirkel, 2010 (1-jährige Ausbildung)
Weitere Informationen: www.physiotherapie-schaefers.de

Schlafen: So erholt sich Ihr Körper und Rücken!

Im Schlaf erholt sich unser Körper von den Anstrengungen des Tages und sammelt neue Kräfte.
Bei einem richtigen Schlaf entspannen unsere Muskeln, Verspannungen lösen sich und unsere Bandscheiben, die während des Tages bei verschiedenen Bewegungen Flüssigkeit verlieren, saugen wieder Wasser und Nährstoffe auf. Doch wer eine ungünstige Schlafhaltung einnimmt, eine schlechte Matratze oder ein schlechtes Kopfkissen benutzt, schadet dem Rücken eher, als dass er ihm hilft. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten sollten.

• Die Größe Ihres Bettes

Ihr Bett sollte ca. 20 Zentimeter länger als Ihre Körpergröße sein. Die Breite sollte 90 oder 100 cm pro Person betragen.

• Ihre Matratze

Die optimale Matratze passt sich dem natürlichen Verlauf Ihrer Wirbelsäule an und unterstützt sie, gibt jedoch nicht zu stark nach. Sie sollte weder zu hart noch zu weich sein. Sie sollte sich also den Konturen und der Wirbelsäule anpassen und diese unterstützen.
Generell kann man sagen: Je schwerer Sie sind, desto härter sollte Ihre Matratze sein. Auch alte, durchgelegene Matratzen, die keine Unterstützung mehr für Ihren Körper bieten, sind schädlich für Ihren Rücken. Aus welchen Materialen Ihre neue Matratze besteht ist nicht unbedingt entscheidend, dennoch sollte Sie auf natürliche, schadstofffreie Materialen achten, die nach den neuesten und modernsten Erkenntnissen produziert sind. Spätestens nach zehn Jahren ist es an der Zeit, eine neue Matratze anzuschaffen.

• Ihr Kissen

Jeder Mensch kennt sie. Die Nackenverspannungen. Mit einem richtigen Kissen kann man im Schlaf den Nacken wieder entspannen. Mit einem falschen Kissen können Sie die Nackenverspannungen verschlimmern. Sehr große und dicke Kissen, die Ihre Wirbelsäule abknicken, und die Muskulatur unter ständiger Spannung halten, sind ungeeignet.
Schlafen Sie auf Kissen, die den Nacken und seinen natürlichen Verlauf stützen aber dennoch anpassungsfähig und anschmiegsam sind.

• Ihre Schlafposition

Ist die Wirbelsäule während des Schlafes gestützt und behält ihre natürliche Form, können sich die Muskulatur und der Rücken entspannen. Bei einer flachen Schlafstellung auf dem Bauch sollte die Matratze im Bauchbereich fester sein, damit die Wirbelsäule nicht durchhängt und die natürliche Form der Wirbelsäule nicht verändert wird. Bei der Rückenlage muss die Matratze den natürlichen Verlauf Ihrer Wirbelsäule auf einer angenehmen Weise stützen. Wer ein erhöhtes Kissen unter die Knie legt, kann zusätzlich auch die Lendenwirbelsäule entlasten. Eine stabile und durch die Matratze unterstützende Seitenlage bei der der Nacken ebenfalls durch ein entsprechendes Kissen gestützt wird, trägt zur Entspannung währedn des Schlafens bei.

 Dormiente Naturlatexmatratzen


BEI UNSEREN NATURLATEX-MATRATZEN KOMMT WEDER TDI NOCH DICHLORBENZOL ZUM EINSATZ !
Sie als Kunde haben sicherlich bereits erfahren, dass der Chemiekonzern BASF ein belastetes Grundprodukt zu Herstellung von Schaumstoff-Matratzen ausgeliefert hat. Diese Nachricht wird in den Medien an die Endverbraucher weitergetragen. Betroffen ist der Stoff TDI (Toluylendiisocyanat), der eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol enthält.  
Um Besorgnisse, sowohl bei Ihnen, als auch bei Ihren Endkunden, zu zerstreuen, möchten wir Ihnen bestätigen, dass bei Dormiente in der Herstellung des Naturlatex grundsätzlich weder TDI noch Dichlorbenzol zum Einsatz kommen.
Auf der Homepage von Dormiente können Sie alle Prüfberichte des Eco Instituts und Zertifikate einsehen, die belegen, dass die Dormiente Matratzen nach den Regularien des QUL (Qualitätsverband Umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.) zertifiziert und geprüft sind: DORMIENTE - Zertifikate

Dormiente Naturlatex Matratzen

Dormiente Lattenroste

Naturlatex-Matratzen aus der Dormiente Manufaktur. Für Ihren gesunden und erholsamne Schlaf.

Sie haben sicherlich bereits erfahren, dass der Chemiekonzern BASF ein belastetes Grundprodukt zu Herstellung von Schaumstoff-Matratzen ausgeliefert hat. Die Nachricht wird in den Medien an die Endverbraucher weitergetragen. Betroffen ist der Stoff TDI (Toluylendiisocyanat), der eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol enthält. 

BEI UNSEREN NATURLATEX-MATRATZEN KOMMT WEDER TDI NOCH DICHLORBENZOL ZUM EINSATZ !
Um Besorgnisse bei Ihnen als Endkunde zu zerstreuen, möchten wir Ihnen bestätigen, dass bei Dormiente in der Herstellung des Naturlatex grundsätzlich weder TDI noch Dichlorbenzol zum Einsatz kommen.
Auf der Dormiente Homepage können Sie alle Prüfberichte des Eco Instituts und Zertifikate einsehen, die belegen, dass Dormiente-Matratzen nach den Regularien des QUL (Qualitätsverband Umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.) zertifiziert und geprüft sind: DORMIENTE - Zertifikate

Zu wenigen Dingen im Leben haben Sie soviel Nähe wie zu Ihrer Matratze.
Was liegt also näher, als dafür zu sorgen, dass Ihre Matratze frei von Schadstoffen oder Umweltgiften ist?

Aus dem Schlaf wachen wir morgens auf und gehen abends in den Schlaf zurück. Schlaf rahmt unseren Tag, sorgt dabei für uns. Schlaf ist unser täglicher Begleiter – das ganz selbstverständlich. Schlaf ist auf jeden Fall unverzichtbar und entscheiden für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Schlaf ist für unseren Körper ein aktiver Erholungsprozess. Nach außen hin wirkt zwar alles ruhig, innen läuft jedoch alles auf Hochtouren. Unsere Körperzellen erneuen sich während des Schlafes. Das hält den Körper fit und stärkt das Immunsystem.

GESUNDE NATUR-MATRATZEN - MADE IN GERMANY:
Seit 1988 produziert dormiente in Deutschland Naturlatexmatratzen, Futons, Massivholzbetten sowie Natur-Bettwaren, wie Holzlattenroste, Kopfkissen und Natur-
Decken nach ganz besonderen, auf Gesundheit, Orthopädie, Ökologie und Nachhaltigkeit ausgerichteten Kriterien und gehört damit zu den Marktführern in diesem speziellen "Biomatratzensegment".

ORTHOPÄDISCH RICHTIGES LIEGEN
Ausgeschlafen ? Schön, wer das morgens mit ja beantworten kann! Man braucht dafür nur die richtige Naturlatex-Matratze. Denn eines kann sie besonders gut: Sie stützt Ihren Körper so, dass sich Ihre Wirbelsäule bestens erholen Und regenerieren kann. Und auch der respektvolle Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und die Verwendung nachwachsender Rohstoffe lassen Sie mit Sicherheit besser schlafen!

Naturmatratzen von Dormiente. Von erfahrenen Experten empfohlen. Bruno - unser Experte für's Probeliegen ...

 

Orthopädisch richtiges Liegen - Tipps für den gesunden Schlaf Rückenschmerzen plagen viele meiner Patienten,  die sich Linderung von mir als Physiotherapeutin und Heilpraktikerin... mehr erfahren »
Fenster schließen
NATURLATEXMATRATZEN Dormiente - NATÜRLICHES VERTRAUEN UND HANDWERKLICHE KUNST

Heilpraktikerin Heike Schaefers -  Bereich Physiotherapie - über die richtige Matratze“ das „richtige Lattenrost“ und das „richtige Kopfkissen“

Orthopädisch richtiges Liegen - Tipps für den gesunden Schlaf

Rückenschmerzen plagen viele meiner Patienten,  die sich Linderung von mir als Physiotherapeutin und Heilpraktikerin (sektoral) in meiner Praxis mit ganzheitlichem Ansatz erhoffen.  In einem intensiven Anamnesegespräch mit der daraus genau auf den Patienten abgestimmten Therapie,  wird auch der Blick auf die Lebenswelt in Bezug auf sein Arbeitsleben, seine Freizeitaktivitäten, Gewohnheiten und nicht zu Letzt auf die Schlafgewohnheiten  des Patienten gerichtet.
Wer schlecht einschläft, nachts häufig aufwacht, sich unruhig dreht, wacht meistens am Morgen verspannt und wenig erholt auf. Die „richtige Matratze“ das „richtige Lattenrost“ und auch das „richtige Kopfkissen“ können helfen, die Beschwerden dauerhaft zu lindern. Das übliche Kopfkissen in 80 x 80 cm kann nicht als ideale Kopfstütze im Schlaf betrachtet werden. Die Schulter liegt mit auf dem Kissen und der Nacken-Schulterbereich ist nicht ausreichend gestützt. Schmerzen und Verspannungen können die Folgen sein.

Patienten, die beim Aufwachen über Nackenschmerzen oder Verspannungen berichten, könnten ein ergonomisch geformtes Nackenstützkissen ausprobieren. Dabei  sollte  auf Flexibilität und ausreichende Stabilität geachtet werden. Dabei ist das Material eines Kissens ausschlaggebend.  Mit der Hilfe von Schlafexperten und  Therapeuten, sollte es gelingen, die für den Patienten beste Wahl zu treffen und dauerhaft Beschwerden zu lindern. Unabdingbar dabei ist Probeliegen, Probeliegen, Probeliegen!

Für die Wahl der für Ihren Körper und Ihre Schlafbedürfnisse passgenauen Matratze ist wichtig Ihre genauen Schlafgohnheiten und Vorlieben zu kennen. Entscheidend sind Material und Härtegrad. Ob ihr Favorit eine Federkern-, eine Latex- oder eine Kaltschaumatratze wird, hängt ebenfalls von einigen Faktoren ab, die Sie  am besten mit dem Therapeuten und Schlafexperten abstimmen.

Zur Person:
Heike Schaefers lebt und arbeitet seit 1994 als Physiotherapeutin, Heilpraktikerin (sektoral, Bereich Physiotherapie), Staatl. anerkannte Krankengymnastin, Hypnotherapeutin, Dipl. Sozialpädagogin mit eigener Praxis in Münster.
Ihr ganzheitliche Ansatz stützt sich u.a. auf Fortbildungen im Bereich der Osteopathische Techniken, Craniosacrale Therapie, Viscerale Therapie, Manuelle Therapie, Energiearbeit, Energie-Massagen, Lymphdrainage, Neurologie (PNF), Hatha-Yoga, Dipl. 2003 (5-jährige Ausbildung), Shiatsu, Dipl. 2007 (7-jährige Ausbildung) Heilzirkel, 2010 (1-jährige Ausbildung)
Weitere Informationen: www.physiotherapie-schaefers.de

Schlafen: So erholt sich Ihr Körper und Rücken!

Im Schlaf erholt sich unser Körper von den Anstrengungen des Tages und sammelt neue Kräfte.
Bei einem richtigen Schlaf entspannen unsere Muskeln, Verspannungen lösen sich und unsere Bandscheiben, die während des Tages bei verschiedenen Bewegungen Flüssigkeit verlieren, saugen wieder Wasser und Nährstoffe auf. Doch wer eine ungünstige Schlafhaltung einnimmt, eine schlechte Matratze oder ein schlechtes Kopfkissen benutzt, schadet dem Rücken eher, als dass er ihm hilft. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten sollten.

• Die Größe Ihres Bettes

Ihr Bett sollte ca. 20 Zentimeter länger als Ihre Körpergröße sein. Die Breite sollte 90 oder 100 cm pro Person betragen.

• Ihre Matratze

Die optimale Matratze passt sich dem natürlichen Verlauf Ihrer Wirbelsäule an und unterstützt sie, gibt jedoch nicht zu stark nach. Sie sollte weder zu hart noch zu weich sein. Sie sollte sich also den Konturen und der Wirbelsäule anpassen und diese unterstützen.
Generell kann man sagen: Je schwerer Sie sind, desto härter sollte Ihre Matratze sein. Auch alte, durchgelegene Matratzen, die keine Unterstützung mehr für Ihren Körper bieten, sind schädlich für Ihren Rücken. Aus welchen Materialen Ihre neue Matratze besteht ist nicht unbedingt entscheidend, dennoch sollte Sie auf natürliche, schadstofffreie Materialen achten, die nach den neuesten und modernsten Erkenntnissen produziert sind. Spätestens nach zehn Jahren ist es an der Zeit, eine neue Matratze anzuschaffen.

• Ihr Kissen

Jeder Mensch kennt sie. Die Nackenverspannungen. Mit einem richtigen Kissen kann man im Schlaf den Nacken wieder entspannen. Mit einem falschen Kissen können Sie die Nackenverspannungen verschlimmern. Sehr große und dicke Kissen, die Ihre Wirbelsäule abknicken, und die Muskulatur unter ständiger Spannung halten, sind ungeeignet.
Schlafen Sie auf Kissen, die den Nacken und seinen natürlichen Verlauf stützen aber dennoch anpassungsfähig und anschmiegsam sind.

• Ihre Schlafposition

Ist die Wirbelsäule während des Schlafes gestützt und behält ihre natürliche Form, können sich die Muskulatur und der Rücken entspannen. Bei einer flachen Schlafstellung auf dem Bauch sollte die Matratze im Bauchbereich fester sein, damit die Wirbelsäule nicht durchhängt und die natürliche Form der Wirbelsäule nicht verändert wird. Bei der Rückenlage muss die Matratze den natürlichen Verlauf Ihrer Wirbelsäule auf einer angenehmen Weise stützen. Wer ein erhöhtes Kissen unter die Knie legt, kann zusätzlich auch die Lendenwirbelsäule entlasten. Eine stabile und durch die Matratze unterstützende Seitenlage bei der der Nacken ebenfalls durch ein entsprechendes Kissen gestützt wird, trägt zur Entspannung währedn des Schlafens bei.

 Dormiente Naturlatexmatratzen


BEI UNSEREN NATURLATEX-MATRATZEN KOMMT WEDER TDI NOCH DICHLORBENZOL ZUM EINSATZ !
Sie als Kunde haben sicherlich bereits erfahren, dass der Chemiekonzern BASF ein belastetes Grundprodukt zu Herstellung von Schaumstoff-Matratzen ausgeliefert hat. Diese Nachricht wird in den Medien an die Endverbraucher weitergetragen. Betroffen ist der Stoff TDI (Toluylendiisocyanat), der eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol enthält.  
Um Besorgnisse, sowohl bei Ihnen, als auch bei Ihren Endkunden, zu zerstreuen, möchten wir Ihnen bestätigen, dass bei Dormiente in der Herstellung des Naturlatex grundsätzlich weder TDI noch Dichlorbenzol zum Einsatz kommen.
Auf der Homepage von Dormiente können Sie alle Prüfberichte des Eco Instituts und Zertifikate einsehen, die belegen, dass die Dormiente Matratzen nach den Regularien des QUL (Qualitätsverband Umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.) zertifiziert und geprüft sind: DORMIENTE - Zertifikate

Dormiente Naturlatex Matratzen

Dormiente Lattenroste

Naturlatex-Matratzen aus der Dormiente Manufaktur. Für Ihren gesunden und erholsamne Schlaf.

Sie haben sicherlich bereits erfahren, dass der Chemiekonzern BASF ein belastetes Grundprodukt zu Herstellung von Schaumstoff-Matratzen ausgeliefert hat. Die Nachricht wird in den Medien an die Endverbraucher weitergetragen. Betroffen ist der Stoff TDI (Toluylendiisocyanat), der eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol enthält. 

BEI UNSEREN NATURLATEX-MATRATZEN KOMMT WEDER TDI NOCH DICHLORBENZOL ZUM EINSATZ !
Um Besorgnisse bei Ihnen als Endkunde zu zerstreuen, möchten wir Ihnen bestätigen, dass bei Dormiente in der Herstellung des Naturlatex grundsätzlich weder TDI noch Dichlorbenzol zum Einsatz kommen.
Auf der Dormiente Homepage können Sie alle Prüfberichte des Eco Instituts und Zertifikate einsehen, die belegen, dass Dormiente-Matratzen nach den Regularien des QUL (Qualitätsverband Umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.) zertifiziert und geprüft sind: DORMIENTE - Zertifikate

Zu wenigen Dingen im Leben haben Sie soviel Nähe wie zu Ihrer Matratze.
Was liegt also näher, als dafür zu sorgen, dass Ihre Matratze frei von Schadstoffen oder Umweltgiften ist?

Aus dem Schlaf wachen wir morgens auf und gehen abends in den Schlaf zurück. Schlaf rahmt unseren Tag, sorgt dabei für uns. Schlaf ist unser täglicher Begleiter – das ganz selbstverständlich. Schlaf ist auf jeden Fall unverzichtbar und entscheiden für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Schlaf ist für unseren Körper ein aktiver Erholungsprozess. Nach außen hin wirkt zwar alles ruhig, innen läuft jedoch alles auf Hochtouren. Unsere Körperzellen erneuen sich während des Schlafes. Das hält den Körper fit und stärkt das Immunsystem.

GESUNDE NATUR-MATRATZEN - MADE IN GERMANY:
Seit 1988 produziert dormiente in Deutschland Naturlatexmatratzen, Futons, Massivholzbetten sowie Natur-Bettwaren, wie Holzlattenroste, Kopfkissen und Natur-
Decken nach ganz besonderen, auf Gesundheit, Orthopädie, Ökologie und Nachhaltigkeit ausgerichteten Kriterien und gehört damit zu den Marktführern in diesem speziellen "Biomatratzensegment".

ORTHOPÄDISCH RICHTIGES LIEGEN
Ausgeschlafen ? Schön, wer das morgens mit ja beantworten kann! Man braucht dafür nur die richtige Naturlatex-Matratze. Denn eines kann sie besonders gut: Sie stützt Ihren Körper so, dass sich Ihre Wirbelsäule bestens erholen Und regenerieren kann. Und auch der respektvolle Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und die Verwendung nachwachsender Rohstoffe lassen Sie mit Sicherheit besser schlafen!

Naturmatratzen von Dormiente. Von erfahrenen Experten empfohlen. Bruno - unser Experte für's Probeliegen ...